Wertschätzung muss sich auch im Portemonnaie widerspiegeln

24.01.2018
Pressemitteilung

Hans Hinrich Neve, feuerwehrpolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, zeigte heute Verständnis für das Anliegen des Fachbereichs Gemeinden im ver.di-landesbezirk Nord, die Benachteiligung der kommunalen Berufsfeuerwehren in Schleswig-Holstein zu beenden: „Das Anliegen der Berufsfeuerwehren findet unsere volle Unterstützung. Wir fordern die kreisfreien Städte auf, mit ihrer Zustimmung, den Weg für die Gleichstellung mit den Landesbeamten freizumachen.

Den Städten muss die hochqualifizierte Arbeit der Berufswehren genauso viel wert sein wie dem Land. Als Dienstherr der Betroffenen müssen sie Farbe bekennen und zeigen, dass die Wertschätzung gegenüber den Berufsfeuerwehren nicht nur ein Lippenbekenntnis ist, sondern sich auch in deren Portemonnaies widerspiegelt. Sonst laufen die Städte Gefahr, ihre kompetenten Fachkräfte in diesem Bereich an andere Kommunen oder Bundesländer zu verlieren. Die Feuerwehrkameraden und -kameradinnen gehen in Situationen, die jeder andere meidet. Den Einsatzkräften sollte also unser aller Unterstützung sicher sein.“