Hans Hinrich Neve gibt Startschuss für schnelles Glasfasernetz in der Region

04.08.2015

Ziel des Zweckverbandes für die Breitbandversorgung im mittleren Schleswig-Holstein (ZBmSH) ist die Versorgung des ländlichen Raumes mit schnellem Internet. Bereits 2010 begannen die Planungen. Vergangene Woche war nun der Startschuss für den Baus des Glasfasernetzes in den Gemeinden Jevenstedt, Hörsten, Luhnstedt, Nübbel und Schülp bei Rendsburg.

„Wenn wir gewusst hätten, welche Schwierigkeiten auf uns zukommen, hätten wir vielleicht gar nicht angefangen“, so der Verbandsvorsteher Hans-Hinrich Neve beim Spatenstich am zukünftigen Technikstandort in der Straße Tinnstücken in Jevenstedt.

Obwohl die angestrebte Anschlussquote von 60 Prozente der Haushalte in den fünf Gemeinden des 1. Bauabschnitts nicht ganz erreicht wurde, gab der Zweckverband grünes Licht für den Bau. Dieses Signal habe eine Welle in den Gemeinden des 2. Bauabschnitts.

Als maximale Bauzeit für die Verlegung der Glasfaserkabel in den fünf Gemeinden gibt der Zweckverband zwölf Monate an. Wie schnell der Ausbau voranschreiten kann, hänge jedoch entscheidend von den Kapazitäten der Tiefbauunternehmen ab.